ZUKUNFT AFRIKA2018-10-19T13:18:59+00:00

KONFERENZ

ZUKUNFT AFRIKA

Wie kann Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika funktionieren?

24. Oktober 2018 | Berlin

Zukunft Afrika
KONFERENZ

Afrika ist ein Kontinent der scheinbar widersprüchlichen Entwicklungen, zum einen liegen die Hälfte aller 20 weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften hier. Das Potential an Arbeitskräften ist riesig. Andererseits fliehen die Menschen vor blutigen Konflikten, ist es nicht gelungen, islamistische Terrorgruppen zurückzudrängen. Staatliche Verwaltungsstrukturen leiden unter der grassierenden Korruption. Extreme Armut, Mütter- und Kindersterblichkeit sind nach wie vor in vielen afrikanischen Ländern hoch. Das rasante Bevölkerungswachstum frisst die Fortschritte durch wirtschaftliche Entwicklung auf.

Viele Herausforderungen, vor denen Europa heute steht, sind mit der Entwicklung afrikanischer Staaten verknüpft. Die gilt insbesondere für die anhaltenden Flucht- und Migrationskrisen. Diese Themen können nur kooperativ gemeistert werden – doch wie kann diese Zusammenarbeit am besten funktionieren?

Wir freuen uns, Sie am 24. Oktober 2018 in Berlin zu begrüßen.

Herzlichst Ihr

Team der SPIEGEL-Konferenzen

Überblick

Datum
24. Oktober 2018

Uhrzeit
17.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Veranstaltungsort
Humboldt Carré
Behrenstraße 42
10117 Berlin

Folgende Referenten haben bereits zugesagt:

Dr. Gerd Müller
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

VITA
Fotograf: Francesco Scarpa

Gerald Knaus
Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsoffensive (ESI)

VITA

Prof. Dr. Helmut Asche
Wirtschaftswissenschaftler und Entwicklungsexperte

VITA

Marie-Roger Biloa
Chief Executive Director, The Africa International Media Group

VITA

Dr. Thomas Köller
Politikwissenschaftler, Verleger und Freihandelsexperte

VITA

Admassu Tadesse
CEO, TDB – Trade and Development Bank

VITA

Moderation:

Nicola Abé
Nicola AbéRedakteurin im Hauptstadtbüro, DER SPIEGEL
Redakteurin im Hauptstadtbüro des SPIEGEL in Berlin. Seit 2010 arbeitet sie für das Nachrichtenmagazin, zunächst in der Multimedia-Redaktion. Später berichtete sie aus Krisengebieten wie Afghanistan, Ägypten und Irak und beobachtete als Parlamentskorrespondentin den Berliner Politikbetrieb.
Michael Sauga
Michael SaugaLeiter Hauptstadtbüro, DER SPIEGEL
Er begann seine Laufbahn als Journalist 1987 bei der „Wirtschaftswoche“, für die er zehn Jahre lang aus Düsseldorf und Bonn berichtete. Im Jahr 2000 wechselte er ins SPIEGEL-Hauptstadtbüro, wo er seit 2008 in leitender Funktion tätig ist.

Agenda

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Registrierung der Teilnehmer

Begrüßungsworte & Eröffnung der Konferenz

Vortrag von Gerald Knaus, Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative

Prof. Dr. Helmut Asche, Wirtschaftswissenschaftler und Entwicklungsexperte

Marie-Roger Biloa, Chief Executive Director, The Africa International Media Group

Dr. Thomas Köller, Politikwissenschaftler, Verleger und Freihandelsexperte

Admassu Tadesse, CEO, TDB – Trade and Development Bank

im Gespräch mit Nicola Abé, Redakteurin im Hauptstadtbüro, DER SPIEGEL

SPIEGEL-Gespräch mit

Bundesminister Dr. Gerd Müller,

Nicola Abé, Redakteurin im Hauptstadtbüro, DER SPIEGEL

und Michael Sauga, Leiter des Hauptstadtbüros, DER SPIEGEL

Tauschen Sie sich mit den Referenten, Redakteuren und anderen Konferenzteilnehmern in entspannter Atmosphäre bei Drinks und Fingerfood aus. 

Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort

Humboldt Carré
Behrenstrasse 42
10117 Berlin

ANFAHRT & PARKEN

Das Humboldt Carré befindet sich in zentraler Lage direkt zwischen dem Gendarmenmarkt, Bebelplatz, Friedrichstraße und Unter den Linden.

Öffentlicher Nahverkehr:
U-Bahn Haltestelle Französische Strasse (ca. 200 m)
U-Bahn Haltestelle Stadtmitte (ca. 500 m)
S-Bahn / U-Bahn Haltestelle Friedrichstrasse (ca. 750 m)

Parken:
Tiefgarage „Q-Park – Staatsoper Unter den Linden“ (ca. 50m).
Kosten: 2,- €/h | 20,- €/Tag

Bildergebnis für bmz

Kontakt

SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG
Ericusspitze 1
20457 Hamburg

E-Mail: konferenzen@spiegel.de

Folgen Sie uns